Vitra

Entdecken Sie die Kollektion von den kultverdächtigen Designern Vitra. Das im Jahr 1957 von Willy und Erika Fehlbaum gegründete
+
Verfeinern Sie Ihre Suche
44 Produkte
Khaki Corniche Regal 82 € bis 94 €
Corniche Regal - Schwarz 82 € bis 94 €

Vitra

Beginnend im Jahr 1957 wurde das Projekt Vitra von seinen Gründern, dem Ehepaar Willi & Erika Fehlbaum, ins Leben gerufen. Nachdem sie die Lizenz erhalten hatten, die Herman-Miller-Kollektion für den europäischen Markt zu produzieren, traten die beiden, die ursprünglich als Ladenbauer tätig waren, in die kompetitive, von Design bestimmte Welt des Möbelmarktes ein. Diese Möbelkollektion bestand zum Großteil aus Designs von Charles & Ray Eames und George Nelson, die bereits zu dieser Zeit weltberühmte Designer waren. Willi & Erika fanden sofort Gefallen an ihnen und schafften es, die Herstellungsrechte für die Produktion in Europa zu bekommen.

Die Vitra-Fabrik in Weil am Rhein im Südwesten von Deutschland begann mit der Produktion dieser exklusiven Artikel, von denen es viele noch heute gibt, und im Jahr 1967 kam ein weiteres ikonisches Designerstück hinzu, der Panton-Stuhl von Verner Panton. Das Projekt Vitra wird als eine nahtlose Mischung aus Architektur und Industrie bezeichnet, da es um so viel mehr geht als nur das schlichte Geschäft. Die Idee liegt darin, dass alltägliche Elemente im Wohnraum großes Potential für ein verbessertes ästhetisches Genusserlebnis bieten.

Mit dem Ziel, den Alltag durch innovatives Design zu bereichern, umspannt das Projekt Vitra alle Bereiche des Unternehmens von den Produkten & Einrichtungskonzepten zu Architektur & den Kollektionen sowie schließlich der Annäherung an Designer & Kunden gleichermaßen.

Designer

Als einer der ersten Designer, die mit Vitra zusammengearbeitet haben, hat Charles Eames den dauerhaftesten Einfluss auf die Marke genommen - noch heute sind viele seiner Designs genauso populär wie zu ihrer Markteinführung. Seine Ansicht, dass Design in erster Linie die "Anerkennung von Bedürfnissen" sein sollte, hat er immer vor stilistischen Exzessen gewarnt. Er glaubte, dass Designer sich der Aufgabe widmen sollten, Probleme für ihre Kunden zu lösen und sich selbst beschränken sollten, um Lösungen für das alltägliche Leben bieten zu können.

Design in diesem Sinne setzt noch immer eine gewisse Autorschaft voraus, wobei zeitgleich überragende praktische Fähigkeiten erwartet werden. Daher arbeitet Vitra ausnahmslos mit Designern, die nicht nur kreatives Talent beweisen, sondern auch einen in ihrer Arbeit ausgedrückten persönlichen Blick auf die Welt haben. Jede Kreation eines Designers trägt dessen individuelle Nachricht in sich, die darüber hinausgeht, nur gefallen zu wollen, und stattdessen das Zuhause anfüllt mit müheloser Funktionalität und innovativen Designkonzepten.

Neben Charles & Ray Eames und Verner Panton aus den Anfangsjahren von Vitra ging die Marke dazu über, einige der besten Beispiele moderner Wohnmöbel von anderen führenden Designern der Zeit herzustellen. In enger Zusammenarbeit mit Arik Levy, Jasper Morrison, Jean Prouvé & den britischen Design-Partnern Edward Barber und Jay Osgerby, um nur einige wenige zu nennen, hat Vitra zentrale ikonische und preisgekrönte Möbelstücke produziert, die noch viele Jahrzehnten überdauern werden.

Der Vitra Campus

Der treffend als Vitra Campus bezeichnete architektonische Park, der den Hauptsitz des Unternehmens in Weil am Rhein ausmacht, ist ebenso kultig wie Vitras Möbeldesigns. Als eine Kollaboration, die über dreißig Jahre angehalten hat, beherbergt der Campus architektonische Meisterwerke von führenden Designern, wodurch ein vielfältiges Ensemble moderner Architektur entstanden ist. Nachdem ein Feuer die ursprünglichen Fabrikgebäude aus den 1950er Jahren zerstört hatte, ergriff man bei Vitra die Gelegenheit, das Gelände in eine passende Zentrale für eine der führenden Designer-Möbelhäuser der Welt umzugestalten.

Beginnend mit dem Wiederaufbau der zerstörten Fabrikgebäude von Vitra erdachten Nicholas Grimshaw, Frank Gehry und Álvaro Siza in den 80er & 90er Jahren neue Designs, um aus der klassischen Architektur dieser Art von Fabriken auszubrechen. Diese Schlüsselgebäude dienten als Grundlage für weitere Designer, die über die Jahre Ergänzungen hinzufügten und damit eine einzigartige, vom Design bestimmte Zentrale gebildet haben, die mit nichts in diesem Bereich zu vergleichen ist. Spätere Bauten sind zum Beispiel das VitraHaus - der Flagship-Store des Unternehmens von Herzog & de Meuron aus dem Jahr 2010, die Feuerwache von Zaha Hadid aus dem Jahr 1993 (eingerichtet als Ersteinsatzeinheit für den Fall, dass jemals wieder ein Feuer ausbrechen sollte) und die kolossale Kuppel basierend auf Nachkriegs-Designs von Richard Brukminster Fuller aus dem Jahr 2000.

Der Vitra Campus wäre nicht vollständig ohne eine Reihe von Kuriositäten, die auf dem Gelände verstreut sind und das Ethos der Marke veranschaulichen, dass Designer immer ihre eigene Note auf ihren Designs hinterlassen sollten. Die Tankstelle von Jean Prouvé, die Bushaltestelle von Jasper Morrison und die Balancing Tools Skulptur von Claes Oldenburg & Coosje van Bruggen, die für Willi Fehlbaum zum 70. Geburtstag errichtet wurde, sind nur einige der Kunstwerke, die auf dem Campus zu finden sind.

Das Vitra Design Museum

Das Zentrum des Vitra Campus wurde im Jahr 1989 vom gefeierten kalifornischen Architekten Frank Gehry erbaut und war das erste Beispiel seiner Architektur in Europa. Das ursprünglich als privates Sammelmuseum zur Ausstellung von Vitras wachsender Kollektion von Stühlen und Möbeln gedachte Gebäude wurde später zu einer unabhängigen Stiftung, die sich der Feier & der Forschung von Design und Architektur widmet. Von diesem Punkt an nahm das Vitra Design Museum seinen Platz als eines der angesehensten Institutionen seiner Art ein.

Als ausgedehntes Musterstück von Dekonstruktivismus besteht das Gebäude aus einer Sammlung von Türmen, Rampen und Würfeln mit einer eindrucksvollen Ausstellungsfläche von insgesamt 700 m². In dem Museum, das alle Aspekte von Design aus Vergangenheit und Gegenwart ausstellt, gibt es jährlich zwei Ausstellungen sowie eigene mobile Präsentationen, die allesamt die Verbindung von Design mit Architektur, Kunst und alltäglicher Kultur demonstrieren.

Produkte

Vitra bietet eine vielfältige Produktpalette an, die ikonisches Designverständnis mit Problemlösungen für den Alltagsgebrauch kombiniert. Die meisterhaft entworfene Stuhlkollektion enthält noch immer kultige Designs von Leuten wie Charles & Ray Eames, Verner Panton und Edward Barber & Jay Osgerby, bereit, Ihren Wohnraum mit der wiedererkennbaren Ästhetik der Designer und von Vitra anzufüllen. Eine wunderbare Ergänzung zu den Sitzmöbeln von Vitra stellen ihre Beistelltische und Tischchen an, während man unter den Wohnaccessoires Raumtextilien, Uhren und sogar dekorative Accessoires findet, die das perfekte i-Tüpfelchen für jede anspruchsvolle Inneneinrichtung bieten. Als weltbekannte Marke, die sowohl in der Einrichtungs- als auch in der Architekturbranche hoch geschätzt wird, entwirft und produziert man bei Vitra weiterhin einige der erlesensten Beispiele von Haushaltswaren, die auf dem Markt verfügbar sind, und sogar die neuesten Additionen werden sofort zu Klassikern, die man auch in den nächsten Generationen noch in Ehren halten wird.

44 passende Produkte, Preise ab € 34.00 bis € 1,449.00